Nacht der Museen
(8. September 2018, ab 18.00 Uhr)

Nacht der Museen 2013

Neues Schloss

Das Bayerische Polizeimuseum lädt zu einer Erkundungstour ein: von den unruhigen Zeiten der bayerischen Revolution von 1918/1919 bis zur Schlacht um die atomare Wiederaufbereitungsanlage Wackersdorf. Die Themen reichen von der Polizeiausbildung im Dritten Reich bis zur Grenzsicherung im Kalten Krieg. Daneben widmet sich eine große Sonderausstellung dem Sechsfachmord von Hinterkaifeck im Jahr 1922.
Nach umfangreichen Sanierungsmaßnahmen öffnet das Neue Schloss ab dem 8. September seine Pforten mit einem neuen Eingangsbereich am Feldkirchner Tor. Die Sonderausstellung „Im Visier des Fotografen” präsentiert einzigartige Objekte aus der alten Sammlung des Museums und kombiniert sie mit außergewöhnlichen Fotografien des Mailänder Fotografen Carlo Paggiarino.

Kurzführungen im Neuen Schloss

20.30 Uhr: Die alte Sammlung des Museums und das Neue Schloss
21.30 Uhr: Die alte Sammlung des Museums und das Neue Schloss
22.30 Uhr: Die alte Sammlung des Museums und das Neue Schloss

Kurzführungen im Bayerischen Polizeimuseum:

18.00 Uhr Für Kinder: „Theophil Triva, das Blaulicht und der Verkehr“
19.30 Uhr: Die bayerische Polizei im 20. Jahrhundert
21.00 Uhr: Die bayersiche Polizei im 20. Jahrhundert
 

FAHRZEUGE IN UNIFORM

Unter dem Motto FAHRZEUGE IN UNIFORM bietet ein Auto-Korso Gelegenheit, historische Behördenfahrzeuge aus den Sammlungen der AUDI, des Bayerischen Armeemuseums, des Polizeimuseums, der Stadt Ingolstadt und einiger Privatleute in Bewegung zu erleben: Start ist jeweils um 17.00 und 19.00 Uhr im Innenhof des Neuen Schlosses, nach einer Station auf dem Rathausplatz steuert die Kolonne die AUDI Piazza an, auf derselben Route wie die historischen Busse.