Formen des Krieges 1600-1815
Das Zelt des Großwesirs
Neuer Museumsraum (Neues Schloss)
Friedensbeginn? Bayern 1918-1923


Objekt des Monats


Souvenir für den Hunger – Ein Erinnerungsstück an die Brotration während  der Belagerung von Paris 1870/71, Inv.-Nr. B 5145 © Bayerisches Armeemuseum

Derzeit gilt für den Eintritt ins Museum die 2G-Regel
Nähere Informationen finden Sie hier.

GeschlossenGeschlossenDas Bayerische Polizeimuseum muss
bis zum 5. Dezember 2021 leider geschlossen bleiben.

Dr. Tobias Schönauer

Konservator

Dr. Tobias Schönauer (Konservator am Bayerischen Armeemuseum); Foto: Gert Schmidbauer

Jahrgang 1976
Studium der Geschichte und Betriebswirtschaftslehre in Eichstätt und Bamberg
Promotion über „Ingolstadt in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Soziale und wirtschaftliche Aspekte der Stadtgeschichte“
2005 und 2008 Ausstellungen am Stadtmuseum Ingolstadt zu folgenden Themen

      • „Zwangsarbeiter in Ingolstadt während des Zweiten Weltkriegs“
      • „Flüchtlinge und Vertriebene in Ingolstadt nach 1945“


2006 und 2009: Museums-Pädagogisches Zentrum München

2006 bis 2010: Bayerische Akademie der Wissenschaften

      • Projektleiter des Ausstellungsprojektes „Wissenswelten. Die Bayerische Akademie der Wissenschaften und die wissenschaftlichen Sammlungen Bayerns“ mit 15 Museen und Institutionen in München

Seit 2010 Kurator am Bayerischen Armeemuseum in Ingolstadt

Zuständig für:

  • Blankwaffen
  • Rüstungen
  • Frühe Fernwaffen
  • Musik
  • Museumspädagogik
  • Dokumentation
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Internet

 

Ausgewählte Veröffentlichungen

Tobias Schönauer, Zwangsarbeiter in Ingolstadt während des 2. Weltkrieges, Ingolstadt 2005.

Tobias Schönauer, Ingolstadt in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Soziale und wirtschaftliche Aspekte der Stadtgeschichte (Beiträge zur Geschichte Ingolstadts 4), Ingolstadt 2007.Tobias Schönauer, Ingolstadt in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Soziale und wirtschaftliche Aspekte der Stadtgeschichte (Beiträge zur Geschichte Ingolstadts 4), Ingolstadt 2007.

Tobias Schönauer, Die Studenten aus Ingolstadt zwischen 1392 und 1600. Eine sozialhistorisch-statistische Studie, in: Sammelblatt des Historischen Vereins Ingolstadt 115 (2006), S. 204-285 und 116 (2007), S. S. 85-189.

Tobias Schönauer, Flüchtlinge und Vertriebene in Ingolstadt nach 1945, Ingolstadt 2008.

Mitarbeit an Dietmar Willoweit (Hg.), Wissenswelten. Die Bayerische Akademie der Wissenschaften und die wissenschaftlichen Sammlungen Bayerns. Ausstellungen zum 250-jährigen Jubiläum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Bayerische Akademie der Wissenschaften, München 2009.

Tobias Schönauer, Landesfestung und Universität. Ingolstadt im Dreißigjährigen Krieg, in: Militär und Gesellschaft in der frühen Neuzeit 15 (2011), S.57-71.

Tobias Schönauer, Die Militärtaktik im Dreißigjährigen Krieg, in: 1636 – Ihre letzte Schlacht. Leben im Dreißigjährigen Krieg (Ausstellungskatalog), Stuttgart 2012, S. 71-76.

Tobias Schönauer, Ingolstadt, in: Handbuch kultureller Zentren der Frühen Neuzeit 2 (2012), S. 935-979.

Paggiarino, Carlo (Photographs) / Schönauer, Tobias (Introduction and Captions), The Bavarian Army Museum. A Selection of Medieval, Renaissance and Baroque Arms and Armour (Kataloge des Bayerischen Armeemuseums 16), Mailand 2017.

Tobias Schönauer, Ein Buckler aus Schloss Ambras im Bayerischen Armeemuseum, in: Schilde des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit (Veröffentlichungen des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München 46), S. 371-375.

Tobias Schönauer und Daniel Hohrath, Formen des Krieges 1600-1815 (Kataloge des Bayerischen Armeemuseums 19), Ingolstadt 2019.

Tobias Schönauer, Schatzkammer und Inszenierung. Neue Präsentationsformen im Bayerischen Armeemuseum, in: Coburger Landesstiftung (Hg.), Hieb- und Stichfest. Waffenkunde und Living History (Festschrift für Alfred Geibig), Coburger Jahrbuch 63 (2019), S. 267-283.

Tobias Schönauer und Ansgar Reiß (Hg.), Plattenrock, Buckler und Conquistador. Aus der Schatzkammer des Bayerischen Armeemuseums (Kataloge des Bayerischen Armeemuseums 20), Ingolstadt 2021.