Bookmark and Share

Objekt des Monats

Modell einer 6-pfündigen Feldkanone, System Zoller, Inv. Nr. D 758 © Bayerisches Armeemuseum

Kriegsgertel (Roßschinder), Süddeutschland?, Anfang 16. Jh., Inv. Nr. 10940 © Bayerisches ArmeemuseumKriegsgertel (Süddeutschland?, Anfang 16. Jahrhundert)

Die Stangenwaffe war in der Ausstellung
„Ingolstadt in Bewegung. Grenzgänge am Beginn der Reformation“ (11.11. - 22.02.2015)
in Ingolstadt zu sehen.

 

Plattenrock um 1350, Inv. Nr. 162-2007 © Bayerisches ArmeemuseumPlattenrock (um 1350)

Das weltweit einzigartige Stück war in der Bayerischen Landesausstellung
„Ludwig der Bayer. Wir sind Kaiser!"
(16.5.2014 - 2.11.2014) in der Minoritenkirche in Regensburg
erstmals in einer neuen Rekonstruktion ausgestellt.

Reiterharnisch aus der 1. Hälfte des 17. Jahrhunderts © Bayerisches ArmeemuseumReiterharnisch (1. Hälfte 17. Jh.)

Dieser sog. Pappenheimer Harnisch war in der Sonderausstellung
„1636 - ihre letzte Schlacht"
im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg (31.03.2012 - 09.09.2012) in der Archäologischen Staatssammlung München (10.10.2012-03.03.2013) und im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr in Dresden (30.05.2013 - 12.11.2013) zu sehen.

Rapier - Stoßdegen Anfang des 17. Jahrhunderts © Bayerisches ArmeemuseumRapier (Stoßdegen)

Diese Waffe können Sie in der bayerischen Landesausstellung
„Main und Meer“ (09.05.2013 - 13.10.2013) in Schweinfurt sehen.

Infanteriesäbel um 1780/90 © Bayerisches ArmeemuseumInfanteriesäbel (1780/90)

Die Blankwaffe war in der Sonderausstellung
„Das Geheimnis der Illuminaten in Ingolstadt"
(14.09.2011 - 30.03.2012) im Stadtmuseum Ingolstadt zu sehen.

Zum Seitenanfang