Bookmark and Share

Objekt des Monats

Bajonett, Bayern 1801 (Inv. Nr. H 6977) © Bayerisches Armeemuseum

Panorama der Schlacht von Wörth 1870 (Otto Faber du Faur 1881) © Bayerisches ArmeemuseumPanorama der Schlacht von Wörth 1870 (München 1881)

Die vier Skizzen der Schlacht von Wörth sind in der Ausstellung
„France-Allemagne(s), 1870-1871. La guerre, la Commune, les mémoires"France-Allemagne(s), 1870-1871. La guerre, la Commune, les mémoires"
(12.04. bis 30.07.2017) im Musée de l'Armée in Paris zu sehen

Napoleon vor Regensburg am 23. April 1809, Albrecht Adam, (1786-1862), Inv. Nr. 0329-1968 © Bayerisches ArmeemuseumNapoleon vor Regensburg (Albrecht Adam)

Dieses Gemälde war in der Ausstellung
„Mensch & Pferd. Kult und Leidenschaft“
(28.04. - 06.11.2016) im österreichischen Pferdezentrum Stadl-Paura bzw. in Lambach in Oberösterreich zu sehen.

 

Generalleutnant Johann Nepomuk von Triva (1755-1827), Inv. Nr. B 4855 © Bayerisches Armeemuseum Generalleutnant Johann Nepomuk von Triva (1755-1827)

Das Gemälde war in der Bayerischen Landesausstellung „Napoleon und Bayern“
(30.04. - 31.10.2015)
im Neuen Schloss in Ingolstadt zu sehen.

 

 

Isonzotal bei Tolmein, 1918, Inv. Nr. E 5067 © Bayerisches ArmeemuseumIsonzotal bei Tolmein (1918)

Diese Grafik ist in der Sonderausstellung
„Vu du front, représenter la Grande Guerre"
(15.10.2014 - 25.01.2015) im Musée de l'armée in Paris zu sehen.

 

Eduard Thöny, Rastende Infanterie (1914-1918) © Bayerisches ArmeemuseumRastende Infanterie (1914-1918)
Eduard Thöny

Dieses Gemälde war in der Ausstellung
„Totentanz. Egger-Lienz und der Krieg" (07.03. - 09.06.2014) in der Orangiere des Belvedere in Wien zu sehen.

Gemälde Schlacht am Weißen Berge um 1620/30 © Bayerisches ArmeemuseumGemälde „Schlacht am Weißen Berge“ (niederländisch, um 1620/30)

Das Gemälde war in der Sonderausstellung
„Der Frieden von Utrecht“
(12.04.2013 - 22.09.2013) im Centraal Museum in Utrecht und in der Fundación Carlos de Amberes in Madrid (26.11.2013 - 23.02.2014) zu sehen.

Votivtafel für Hans Huber, der 1812 im Russlandfeldzug Napoleons zu Tode kam © Bayerisches ArmeemuseumVotivtafel (Bayern 1825)

Die Tafel war in der Sonderausstellung
Napoléon et l'Europe"
(27.03.2012 - 14.07.2012) im Musée de l'Armée in Paris zu sehen.

Retirade der Franzosen an der Unstrut 1813 © Bayerisches ArmeemuseumRetirade der Franzosen an der Unstrut (1813)

Das Aquarell war in der Ausstellung
„150 Jahre Befreiungshalle - eine runde Sache"
(21.03. bis 30.06.2013) im Archäologischen Museum der Stadt Kehlheim ausgestellt.

Paul Segieth, Sperrfeuer auf Douaumont, um 1916/1918 © Bayerisches ArmeemuseumPaul Segieth: „Sperrfeuer bei Douaumont" (um 1916/1918)

Das Gemälde war in der Ausstellung
„Das Auge der Welt. Otto Dix und die Neue Sachlichkeit"
(10.11.2012 - 7.4.2013) im Kunstmuseum Stuttgart ausgestellt.

Abmarsch aus Moskau 19. Oktober 1812 © Bayerisches ArmeemuseumChristian W. von Faber du Faur: Aquarell

Das Aquarell war in der Ausstellung
„Russen & Deutsche. 1000 Jahre Kunst, Geschichte und Kultur"
(6.10.2012 - 13.01.2013) im Neuen Museum in Berlin zu sehen.

Prinzregent Luitpold besucht den Maler Louis Braun in dessen Atelier © Bayerisches ArmeemuseumPrinzregent Luitpold besucht den Maler Louis Braun in dessen Atelier (1896)

Das Gemälde war in der bayerisch-oberösterreichischen Landesausstellung
„Verbündet - Verfeindet - Verschwägert. Bayern und Österreich"
(27.04.2012 - 04.11.2012) in Braunau am Inn zu sehen.

Gefallene französische Soldaten auf der Brücke über die Kolotscha. 17. September 1812 © Bayerisches ArmeemuseumChristian W. von Faber du Faur: Aquarell

Das Aquarell war in der Ausstellung
„Napoleon und Europa. Traum und Trauma"
(17.12.2010 - 25.04.2011) in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland (Bundeskunsthalle) in Bonn zu sehen.

Eingang zum Minenstollen (Erster Weltkrieg) © Bayerisches ArmeemuseumEduard Thöny: Gemälde

Das Gemälde war im Offiziers-Casino
der Pionierschule "Auf der Schanz" in Ingolstadt
zu sehen.

Aktuelles

Fünfeckturm Neues Schloss © Bayerisches Armeemuseum, Foto: Gert SchmidbauerDauerausstellung im Neuen Schloss derzeit im Wiederaufbau - stattdessen sehen Sie hier die
Sonderausstellung „Nord gegen Süd“

Virtuelle Landesfestung - ein Gemeinschaftsprojekt von Stadt Ingolstadt, Bayerischem Armeemuseum, Technischer Hochschule Ingolstadt und BertrandtSonntag, 11. Juni 2017
Ingolstädter Festungstag

Dienstmütze © Bayerisches ArmeemuseumSonntag, 18. Juni 2017, 14.00 Uhr
Kostenlose Führung im Bayerischen Polizeimuseum

Dienstmütze © Bayerisches ArmeemuseumSonntag, 16. Juli 2017, 14.00 Uhr
Kostenlose Führung im Bayerischen Polizeimuseum

Zum Seitenanfang