Objekt des Monats

Stoßdegen (Rapier) von Wolfgang Stantler, um 1620, Inv. Nr. A 5415 © Bayerisches Armeemuseum

Orden des Weißen Adlers © Bayerisches ArmeemuseumOrden des Weißen Adlers

Das Stück wurde in der Ausstellung
„Tür an Tür. Polen – Deutschland. 1000 Jahre Kunst und Geschichte"
(23.09.2011 - 9.1.2012) im Martin-Gropius-Bau, Berlin gezeigt.

Feldmarschallstab © Bayerisches ArmeemuseumFeldmarschallstab

Dieser Stab war in der Ausstellung
„Hitler und die Deutschen - Volksgemeinschaft und Verbrechen“
(15.10.2010 - 27.02.2011) im Deutschen Historischen Museum Berlin
und der Ausstellung „Achtung Spione. Geheimdienste in Deutschland 1945-1956“
(18.03. - 29.11.2016) im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr in Dresden ausgestellt.

News

Das Alte Armeemuseum im Hofgarten in München, eröffnet 1905, Farbpostkarte, Inv. Nr. 0599-2018 © Bayerisches ArmeemuseumMittwoch, 10.07.2019, 18.00 Uhr
Vortrag
Die Geschichte des Bayerischen Armeemuseums

Neues Schloss

Blick in einen Ausstellungsraum im Polizeimuseum (Foto: U. Rössle)Dienstag, 23.07.2019
"Museum erzählt Geschichte Hautnah"
Projekttag für Schulen
im Bayerischen Polizeimuseum

Nacht der Museen 2019Samstag, 07.09.2019, ab 18.00 Uhr
Nacht der Museen
Neue Schloss

Planungsmodell der Festung Ingolstadt (um 1566), Inv. Nr. N 5104 © Bayerisches Armeemuseum (Foto: Gert Schmidbauer)Mittwoch, 18.09.2019, 18.00 Uhr
Vortrag Belagerung in der Frühen Neuzeit
Neues Schloss

Überfall auf einen Wagenzug, Gemälde von Anton Hofmann (1863-1938), Inv. Nr. 1159-2002 © Bayerisches Armeemuseum (Foto: Gert Schmidbauer)Mittwoch, 13.11.2019, 18.00 Uhr
Der "Kleine Krieg" in der Frühen Neuzeit (Vortrag)
Neues Schloss

Go to top