Objekt des Monats

Ehrenzeichen vom 9. November 1923, so genannter „Blutorden“; Privatbesitz © Bayerisches Armeemuseum

Jusqu'à nouvel ordre les maisons du musée seront fermées en raison de la pandémie de coronavirus.

Handtartsche (kleine Pavese) der Stadt Schongau, Bayern Ende 15. Jh., Inv. Nr. A 197 © Bayerisches ArmeemuseumPavese (Handtartsche) der Stadt Schongau (15. Jh.)adt Schongau (15. Jh.)

Diese Pavese war in der Ausstellung der Stadt Landshut
„Das Goldene Jahrhundert der Reichen Herzöge“ (13.11.2014 - 15.03.2015)
in Landshut und ist heute in der Dauerausstellung des Armeemuseums zu sehen .

 

 

Grabendolch, sog. dolchartiges Messer, Deutsches Reich, 1914-1918 © Bayerisches ArmeemuseumGrabendolch sog. „dolchartiges Messer“ (Deutsches Reich, 1914-1918)

Der Dolch wird derzeit in der Sonderausstellung
„Fastnacht der Hölle. Die Sinne und der Erste Weltkrieg“ (04.04.2014 - 01.03.2015) in Stuttgart im Haus der Geschichte Baden-Württembergs gezeigt.

 

Handtartsche (kleine Pavese) mit dem Münchner Kindl, Bayern 15. Jh., Inv.-Nr. 0009-2000 © Bayerisches ArmeemuseumKleine Pavese (Handtartsche) mit dem Münchner Kindl (15. Jh.)

Diese Pavese war in der Ausstellung der Länder
Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen
„Die Wittelsbacher am Rhein. Die Kurpfalz und Europa“ (08.09.2013 - 02.03.2014)
in Mannheim zu sehen.

Patronengürtel für Reiter der Schutztruppe Deutsch-Südwestafrika; Inv.-Nr. B 4737 © Bayerisches Armeemuseum (Foto: Militaria Verlag Wien)Patronengürtel

Dieser Gurt war in der Ausstellung
„Lisolo Na Bisu - the Congolese soldier in the Force publique (1885-1960)“
(22.06.2010 - 31.10.2010) im Musée Royal de l’Armée et d’Histoire Militaire in Brüssel zu sehen.

Actuel

En raison de la pandémie corona, aucun événement ne peut actuellement avoir lieu et doit être reporté.
Aller au haut