GeschlossenGeschlossenDas Museum des Ersten Weltkriegs und
das Bayerische Polizeimuseum
müssen am 7. Juli 2022 wegen des Firmenlaufs leider bereits um 16 Uhr schließen.

Der Besuch des Museums ist wieder ohne 3G-Auflagen möglich, wir empfehlen jedoch, im Museum weiterhin eine Maske zu tragen.
Im Reduit Tilly besteht aufgrund der räumlichen Enge des Gebäudes
weiterhin die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske.

Alle drei Häuser des Museums bleiben wegen einer Veranstaltung am 14. und 15. Juli 2022 geschlossen!
Am 16. Juli 2022 ist nur das Neue Schloss geöffnet!

Enthüllung einer Gedenkplatte an der Münchner Residenz
(9. November 2010)

Festakt zur Enthüllung der Gedenktafel an der Münchner Residenz

Eine Veranstaltung am 9. November 2010 erinnerte an vier Polizeibeamte, die am 9. November 1923 bei der Niederschlagung des so genannten Hitlerputsches getötet wurden. Eine Bronzetafel an der Münchner Residenz soll dieser Toten gedenken. Anlässlich des Festaktes zur Enthüllung nahmen zahlreiche Ehrengäste teil, u.a. der Oberbürgermeister der Stadt München, Herr Christian Ude, und der bayerische Innenminister Joachim Herrmann.

Die Tafel trägt die Inschrift:

„In Gedenken an die Angehörigen der Bayerischen Landespolizei, die bei der Niederschlagung des nationalsozialistischen Putschversuchs am 9. November 1923 an der Feldherrenhalle erschossen wurden

Friedrich Fink
Polizei-Oberwachtmeister

Nikolaus Hollweg
Polizei-Unterwachtmeister

Max Schoberth
Polizei-Hilfswachtmeister

Rudolf Schraut
Polizei-Hauptmann“

Neben einer offiziellen Delegation der Polizei waren auch drei Polizisten anwesend, die historische Uniformen aus den Beständen des Bayerischen Armeemuseums trugen.

 

Polizisten in historischen Uniformen des Bayerischen Armeemuseums