Select your language

Reiterharnisch aus der 1. Hälfte des 17. Jahrhunderts, verschiedene Inv.-Nrn. © Bayerisches ArmeemuseumReiterharnisch (1. Hälfte 17. Jh.)

Dieser sog. Pappenheimer Harnisch war in der Sonderausstellung
„1636 - ihre letzte Schlacht"
im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg (31.03.2012 - 09.09.2012) in der Archäologischen Staatssammlung München (10.10.2012-03.03.2013) und im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr in Dresden (30.05.2013 - 12.11.2013) zu sehen.


Objekt des Monats


Rückenplatte, dreiteilig, aus einer Hauptplatte und zwei Seitenplatten, süddeutsch?, frühes 16. Jahrhundert, Inv.-Nr. N 5324 © Bayerisches Armeemuseum

Aktuelles

Alle drei Häuser des Bayerischen Armeemuseums (Schloss, Tilly und Triva) schließen am 1. Dezember 2022 bereits um 16:30 Uhr.

Der Besuch des Museums ist wieder ohne 3G-Auflagen möglich, wir empfehlen jedoch, im Museum weiterhin eine Maske zu tragen.
Im Reduit Tilly besteht aufgrund der räumlichen Enge des Gebäudes
weiterhin die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske.

Schreinerei. Blick in einen Werkzeugschrank © Bayerisches Armeemuseum (Foto: Erich Reisinger)Stellenausschreibung
Geselle*in im Schreinerhandwerk (m/w/d)
Bewerbungsschluss am 08.01.2023

Katalog "Sonne, Mond und Sterne. Eine Reitgarnitur des Kurfürsten  Maximilian I. von Bayern" ist als PDF onlineKostenloses PDF online
„Sonne, Mond und Sterne"
Katalog zur prachtvollen Reitgarnitur

Coat of Plates, Buckler and Conquistador. Items from the Treasure Chamber of the Bavarian Army Museum (Catalogues of the Bavarian Army Museum 20) © Bayerisches ArmeemuseumDemnächst
Coat of Plates, Buckler & Conquistador
Englische Version des Katalogs
liegt in den nächsten Wochen vor

Neues Schloss © Bayerisches Armeemuseum (Foto: Erich Reisinger)Stellenausschreibung
Mitarbeiter*in (m/w/d) im Aufsichtdienst
Bewerbungsschluss am 27.11.2022