The visit of the museum is again possible without 3G requirements, but we recommend to continue wearing a mask in the museum.
In the Reduit Tilly, due to the confinement of the building, there is still an obligation to wear a medical mask.

All three houses of the museum will be closed for an event on 14 and 15 July 2022!
On 16 July 2022 only the New Castle will be open!

Büste Ludwig von der Tann
(München, 1883)

Ludwig von der Tann, General der Infanterie (1815-1881), Büste von Christoph Roth 1883, Inv. Nr. B 2131 © Bayerisches ArmeemuseumDer Münchner Bildhauer Christoph Roth (1840-1907) schuf 1883 für das bayerische Armeemuseum Marmorbüsten der Generale Ludwig von der Tann und Jakob „Jacques“ von Hartmann, die im Deutsch-Französischen Krieg die beiden bayerischen Armeekorps geführt hatten. Sie dienten der Pflege einer eigenen, bayerischen Militärüberlieferung in einem preußisch dominierten Deutschland.
Mit „Allerhöchster Entschließung“ vom 20. Februar 1884 ordnete König Ludwig II. die Aufstellung der Büsten im Armeemuseum an. Gleichzeitig wurden die Forts II und III der Festung Ingolstadt nach Hartmann bzw. von der Tann benannt.
In der 1905 eröffneten Ausstellung war der Raum XII dem Deutsch-Französischen Krieg gewidmet. Dort fand die Büste von der Tanns wieder ihren Platz.

Heute wird dieses Exponat in der Ausstellung „Friedensbeginn? Bayern 1918-1923“ im Museum des Ersten Weltkriegs im Reduit Tilly gezeigt (Inv.-Nr. B 2131).