Objekt des Monats

Hakenbüchse vom Markt Schrobenhausen, Ende 15. Jahrhundert, Inv.-Nr. A 172 © Bayerisches Armeemuseum (Foto: Erich Reisinger)
Le musée est à nouveau ouvert!
Nous proposons désormais également des tickets en ligne qui facilitent le suivi des contacts.

Cliquez ici!
Il est également possible de vendre des billets à la caisse!

Des billets gratuits, des billets pour les enfants et les jeunes de moins de 18 ans, des réductions et le billet d'un euro du dimanche sont également disponibles en ligne sur Munich Ticket. En plus du billet, veuillez avoir une pièce d'identité valide avec photo lors de votre visite afin de pouvoir prouver que vous avez droit à une réduction.

Handtartsche (kleine Pavese) der Stadt Schongau, Bayern Ende 15. Jh., Inv. Nr. A 197 © Bayerisches ArmeemuseumPavese (Handtartsche) der Stadt Schongau (15. Jh.)adt Schongau (15. Jh.)

Diese Pavese war in der Ausstellung der Stadt Landshut
„Das Goldene Jahrhundert der Reichen Herzöge“ (13.11.2014 - 15.03.2015)
in Landshut und ist heute in der Dauerausstellung des Armeemuseums zu sehen .

 

 

Grabendolch, sog. dolchartiges Messer, Deutsches Reich, 1914-1918 © Bayerisches ArmeemuseumGrabendolch sog. „dolchartiges Messer“ (Deutsches Reich, 1914-1918)

Der Dolch wird derzeit in der Sonderausstellung
„Fastnacht der Hölle. Die Sinne und der Erste Weltkrieg“ (04.04.2014 - 01.03.2015) in Stuttgart im Haus der Geschichte Baden-Württembergs gezeigt.

 

Handtartsche (kleine Pavese) mit dem Münchner Kindl, Bayern 15. Jh., Inv.-Nr. 0009-2000 © Bayerisches ArmeemuseumKleine Pavese (Handtartsche) mit dem Münchner Kindl (15. Jh.)

Diese Pavese war in der Ausstellung der Länder
Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen
„Die Wittelsbacher am Rhein. Die Kurpfalz und Europa“ (08.09.2013 - 02.03.2014)
in Mannheim zu sehen.

Patronengürtel für Reiter der Schutztruppe Deutsch-Südwestafrika; Inv.-Nr. B 4737 © Bayerisches Armeemuseum (Foto: Militaria Verlag Wien)Patronengürtel

Dieser Gurt war in der Ausstellung
„Lisolo Na Bisu - the Congolese soldier in the Force publique (1885-1960)“
(22.06.2010 - 31.10.2010) im Musée Royal de l’Armée et d’Histoire Militaire in Brüssel zu sehen.

Actuel

En raison de la pandémie de coronavirus, il peut y avoir des fermetures à court terme ou des restrictions d'accès.
(les valeurs d'incidence actuelles d'Ingolstadt peuvent être trouvées ici)

Tanzsaal (Foto: Erich Reisinger)Stellenausschreibung
Mitarbeiter*in (m/w/d) im Aufsichtsdienst
Bewerbung bis 15.08.2021

Plattenrock, Buckler und Conquistador. Aus der Schatzkammer des Bayerischen ArmeemuseumsNeuer Katalog
Publikation zur Schatzkammer
erschienen

Aller au haut