Select your language

GeschlossenGeschlossenWegen Baumaßnahmen müssen die Ausstellungen "Im Visier des Fotografen",
"Soldatenbilder", "Zelt des Großwesirs" und der Zinnfigurenturm im Neuen Schloss
vom 26. April bis 10. Mai leider
geschlossen bleiben.

GeschlossenGeschlossenDas Museum des Ersten Weltkriegs und das Bayerische Polizeimuseum
bleiben am 20. April
2024
wegen des Halbmarathons geschlossen.

Zeughaus © Bayerisches Armeemuseum (Foto: Erich Reisinger)

Das Zeughauses am Neuen Schloss Ingolstadt

Beiträge zur Geschichte und Planungen für seine künftige Nutzung durch das Bayerische Armeemuseum

Veröffentlichungen des Bayerischen Armeemuseums Band 21
München 2023, 256 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Hardcover
ISBN 978-3-95976-472-8
Preis: 24,50 €

 

Auf dem Areal des Neuen Schlosses in Ingolstadt, dem Sitz des Bayerischen Armeemuseums, besteht ein erheblicher – bei einzelnen Gebäuden sogar dramatischer – Sanierungsbedarf.

Für das Zeughaus wird hier eine umfassende historische Dokumentation vorgelegt, und es wird dargestellt, wie eine zeitgemäße Nutzung aussehen kann. Mit der Erschließung des sanierten Zeughauses wird das Bayerische Armeemuseum als lebendiges Museum voll in Funktion treten können. Dies zeigt die Architekturstudie.

Die historischen und baugeschichtlichen Untersuchungen kommen gleichzeitig zu dem faszinierenden Ergebnis, dass das Gebäude schon im 16. Jahrhundert repräsentativ ausgestaltet war. Zeughäuser hatten bereits vor Jahrhunderten neben ihrem praktischen Zweck als Waffenlager eine museale Funktion. Die hier gelagerten Waffen und Ausrüstungen konnten Besuchern und Gästen gezeigt werden – auch zum Ruhm der bayerischen Landesherren.

Das Armeemuseum findet im Zeughaus sowohl funktional wie inhaltlich eine ebenso notwendige wie passende Ergänzung. Der reich mit historischen Bildern und Dokumenten sowie modernen Fotografien bebilderte Band zeigt dies eindrucksvoll.